Skip to main content

Seit knapp einer Woche hat Instagram in den eigenen Stories ein neues Tool hinzugefügt, den sogenannten Emoji-Slider. Wie dieser am Besten eingesetzt wird und was dieser bringt, erklären wir Euch hier kurz:

Eingesetzt wird er ganz einfach. Einfach eine Story in Instagram erstellen und schon kann man ihn einfügen. Anschließend eine Frage eingeben, worüber abgestimmt werden soll, bspw. (wie in unserem Fall) wie sehr jemanden der Emoji-Slider gefällt. Andere Beispiele wären “wie schmeckt Dir unsere Pizza” oder “wie fühlst Du Dich nach einer Schokotorte”, danach noch den gewünschten Emoji einfügen (derzeit 40 an der Zahl), schon kann’s losgehen.

(Screenshot: Instagram Story)

Nun sind die User am Wort und stimmen ab. Wischt man nun innerhalb der Story nach oben, kommt man wie gewohnt zu den Insights. Hier wird der Durchschnittswert der Abstimmung aller User angezeigt, ebenso wie die einzelnen Personen abgestimmt haben und auch jene, die den Emoji-Slider gesehen haben aber nicht abgestimmt haben.

Auch hier kommt es natürlich darauf an, welches Foto/Video/Boomerang in der Story verwendet wird (und natürlich auf die Frage), je ansprechender, desto höher wird die Abstimmungsrate sein. Ob man hier Daten für Marketingzwecke verwenden kann ist eher unwahrscheinlich, auch hier geht es einzig um Interaktionen, was wiederum die Reichweite erhöht. Aus unseren Tests zeigt sich allerdings, dass Stories mit Emoji-Slidern gegenüber “normalen” Stories eine höhere Reichweite aufweisen.

Fazit: Wieder ein nettes Tool von Instagram um mehr Interaktionen vom User zu generieren und um diese zu unterhalten. Mehr aber auch nicht.

Leave a Reply